Am 13. Dezember 2018 wurde vom belgischen Parlament ein Gesetz mit Unterstützung flämischer Nationalisten, Christdemokraten, Liberaler und einigen von den Grünen, verabschiedet, dies zur großen Freude der Klerikalen Partei (siehe Link unten).

Sie legt einen Status des Fötus fest, der das Zivilgesetz modifiziert, da drei Maßnahmen zu beachten sind, die nicht “rein symbolisch” sind.

– Der Begriff der Geburtenregistrierung, die das Sammeln von Geburtsurkunden erlauben und die die Grundlage der Menschenrechte ist, wird zugunsten einer Datenbank der Personenstandsregister, einschließlich drei Beurkundungen der Registrierung (wenn man der „Libre Belgique“ glaubt) gestrichen: die erste ist fakultativ, für Föten , älter als 140 Tage (mit der Möglichkeit der Eingabe eines Vornamen), die zweite ist für 180 Tage alte Föten (mit der Möglichkeit zusätzlich zu dem Vornamen auch den Nachnamen einzugeben). Die dritte Beurkundung ist verpflichtend, nach der Geburt.

– Das Konzept des Sterberegister wird ebenfalls gestrichen, damit eine der oben genannten Beurkundungen ihre Wirkung und die Geburtenregistrierung eines leblosen Kindes sich voll entfalten kann.

Belgien ist natürlich in erster Linie betroffen, aber es ist vor allem ein Sieg der klerikalen Partei, die keine Grenzen hat:

– Parteien, die mit der katholischen Kirche in Belgien verbunden sind (und die nicht nur auf die historisch christlich-demokratische Partei, die CdH, beschränkt sind), setzen ihren reaktionären Kampf fort, um die Forderung nach ziviler Anerkennung eines leblosen Kindes ab dem ” Tag der Empfängnis“.zu erheben.

– ein der am engsten mit dem Vatikan verbundenen Episkopate hat somit ein schlagkräftiges juristisches Argument erhalten, um das Recht auf Abtreibung in allen Ländern zu bekämpfen, in denen Frauen es erworben haben oder hoffen, es bald zu erwerben.

Michel Godicheau

Contacts: michel.godicheau@laposte.net (BECLP) / clp.kvd@gmail.com

Die Europäische Koordinierungsstelle für freies Denken und  Freizügigkeitskreis CLP / KVD – Belgien CLP / KVD

https://www.lalibre.be/actu/politique-belge/la-chambre-a-adopte-la-reconnaissance-du-foetus-et-de-l-enfant-sans-vie-5c12942bcd70fdc91bf554f2

https://www.laicite.be/statut-foetus-ivg-menaces-dun-retour-a-ordre-naturel/

Catégories : Accueil

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *